Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 2.753 mal aufgerufen
 Zockerbude
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
kalle Offline




Beiträge: 1.601

18.08.2010 06:44
#46 RE: GamesCom '09 Antworten

Arbeiten? Samstags??? Buh....

kalle Offline




Beiträge: 1.601

23.08.2010 16:03
#47 RE: GamesCom '09 Antworten

meIN CLKJVÖHY-JKVB


DFJGHÄDSCJ

urstdertyp Offline




Beiträge: 660

23.08.2010 16:06
#48 RE: GamesCom '09 Antworten

WoOt???

kalle Offline




Beiträge: 1.601

23.08.2010 18:08
#49 RE: GamesCom '09 Antworten

NEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIN

kalle Offline




Beiträge: 1.601

23.08.2010 18:32
#50 RE: GamesCom '09 Antworten

Urst... das war ein Test für mich.
Hat nicht geklappt, wollte den beitrag editieren und hab über 2h mit dem schreiben meines messeberichtes verbracht... enter und dann der Fehler das editieren bei bereits beantworteten einträgen nicht geht. Eben dein woot. Wer soll auch wissen, dass du in den 2h online geht.... scheiße.

staticrocks Offline




Beiträge: 224

23.08.2010 19:09
#51 RE: GamesCom '09 Antworten

hä?

kalle Offline




Beiträge: 1.601

23.08.2010 20:32
#52 RE: GamesCom '09 Antworten

Nicht hä... dumm gelaufen :(
Wollte testen wie das mit Bildern zwischen dem Text einfügen geht und hab dann nur ein Test gemacht. Wie man weiter oben sieht hat das nicht funktioniert...
Daraufhin wollte ich das kauderwelsch editieren und mein Text ohne Bilder verfassen.
In der Zwischenzeit hat Urst auf mein kauderwelsch geantwortet.
Nach 2h hatte ich mein tollen Text fertig und wollte ihn einstellen.
Blöd nur das das nicht geht, weil jemand auf mein kauderwelsch geantwortet hat.
Tja und im Browser zurück brachte nur ein leeres textfeld zum Vorschein. This Sucks

staticrocks Offline




Beiträge: 224

23.08.2010 21:16
#53 RE: GamesCom '09 Antworten

aaasoooo verstehe xD

kalle Offline




Beiträge: 1.601

24.08.2010 18:23
#54 RE: GamesCom '09 Antworten

aber jetzt und diesmal richtig :)

kalle Offline




Beiträge: 1.601

24.08.2010 18:24
#55 RE: GamesCom '09 Antworten

MEIN GAMESCOM TAGEBUCH KLAPPE, DIE ZWEITE :)

Diesmal bin ich aber schlauer und verfasse den Text vorher in Word.
Also höher, weiter, schneller und alles wird gut, hoffentlich.


Freitag

Es ist Freitag früh und ich stehe voll unter Strom und will nur nach Kölle.
Aber erst mal schön die Schulbank drücken und lernen, denn Schulzeit ist für den vorbildlichen Möchtegern-Beamten Dienstzeit.
Dem Unterricht zu folgen fällt mir aber ehrlich gesagt nicht wirklich leicht.
Hibbelig und total aufgedreht kreisen meine Gedanken nur um eins: GAMES!!!!
Welcher Vollpfosten denkt sich auch aus, gerade freitags den längsten Schultag anzusetzen?

Um 15.00Uhr war ich dann auch endlich Heime und konnte das Auto mit den Koffern und meiner besseren Hälfte bestücken und ja mein Hasi packt mehrere Koffer für lächerliche 2 Nächte…. immer dieses Weibervolk :)

Gut gelaunt und mit Vorfreude im Bauch geht’s auf in Richtung goldenen Westen!
Nach einer problemlosen Fahrt sind wir gegen 19.00Uhr in einem kleinen Städtchen nahe Köln, dessen Name ich auch schon wieder vergessen habe, angekommen.
Die abendlichen Aktivitäten beschränken sich dann auch auf Fleisch grillen und Bierchen trinken, denn je früher man ins Bett kommt desto schneller ist morgen und auf den kommt es ja schließlich an.
Also schnell in die Heia gesprungen und von der Messe geträumt.

gamescom-Samstag

Um 06.00Uhr wirft mich ein *ring*ring aus dem Bett.
Macht nix, man freut sich ja. Ich springe also wie eine aufgedrehte V1 im Nest herum und mache rein zufällig meine Gute munter und verdonner sie zum Frühstück machen.
Ich mach mich in der Zwischenzeit im Bad hübsch für den hoffentlich ereignisreichen Tag.
Also so richtig mit Zähne putzen, Haare kämmen und Deo und so :)
Nachdem auch mein Schatzi sich fertig gestylt hat haben wir schön gemütlich gespeist (es sollte die letzte Nahrungsaufnahme für die nächsten ca. 15h sein).
Dann ging es endlich auf Richtung Messegelände.
Pünktlich halb 9 wurde mir das rote 18er Bändchen um das rechte Handgelenk gewickelt, quasi der Schlüssel zum gore :)
Kurze Zeit später stand ich in einer relativ überschaubaren Menschengruppe vor dem Eingang zu den eigentlichen Messehallen.
Bis sich dieses YEAH!-Messe Gefühl einstellte vergingen nur einige wenige Momente.
5min vor 09.00Uhr hatte sich die noch kleine Menschenmenge zu einer gewaltigen Masse gewandelt, die einfach nur in die Hallen wollten.

Punkt 9. Endlich. Die Tore werden geöffnet und geben den Weg ins Innere der heiligen Hallen frei und schon habe ich den ersten kapitalen Fehler begangen…
Wieso nehm ich auch den verdammten gamescom Guide aus der play³ nicht mit…?
Scheißen Halle 9. PC hier, Rollenspiele da und Browsergames dort…. fuck.
Hier hab ich nix verloren und kein Interesse Zeit zu verlieren, gerade jetzt wo noch nicht soooooooo viele Menschen unterwegs und die Warteschlangen auch noch nicht soooooooo lang sind. Okay also Ruhe bewahren und nach dem Ausgang gesucht. Ahh da hinten ist er ja, nun aber flott…………NOT.
Brüllt da doch tatsächlich einer rum, dass die ersten 100 Teilnehmer an seinem Stand gratis ein Handy bekommen. What the fucking fuck??????????? Ein Handy????
Als ich das letzte mal in Leipzig war gab es, wenn man sehr sehr viel Glück hatte, ein T-Shirt und hier gibt’s so richtige Telefone? Wow! Haben die hier Kohle im Westen :)
Ich als gebürtiger DDR-Bürger nehme natürlich alles was es umsonst gibt mit und stell mich kurzerhand mit meiner Freundin an, welche nebenbei bemerkt auch nicht glauben kann was der da gerade erzählt hat. Handy haben wollen? JA! Dann Zeitungstestabo abschließen! NEIN DANKE! Ich bin zwar ein Ossi aber nicht bekloppt und lass mir da doch nicht irgendein Schrott ans Knie nageln. Pah! Und überhaupt sind das doch nur 15€ Vodafone Call-Ya Handys…
Also weiter im Text und raus aus dieser Bude.
Halle 6, na das klingt doch gut nix wie rein und ab dafür.
GEILOMAT – das erste was ich zu meiner linken sehe Call of Duty: Black Ops.
Angestellt und mein Glück kaum glauben können, wie klein diese Schlange doch tatsächlich noch ist. Schnell waren wir im Stand und mussten nochmal anstehen….
Egal, denn überall hängen Monitore mit Trailern und allen möglichen Videos zum neuen CoD. Nach kurzen 45min waren wir auch endlich an der Reihe und ich hatte super-dupper feuchte Hände bei dem Gedanken endlich mal selber zocken zu dürfen, die Trailer haben ganze Arbeit geleistet und mich echt angestachelt :)
Also los……..NOT.
EINE (1) Leinwand und ein paar Sitze wie im Kinosaal + einer der Entwickler namens Maik :)
Verdammt verdammt verdammt, nix mit selber daddeln…
Aber nun gut, dann schau ich halt dem Fachmann beim Spielen zu und konzentriere mich auf das Erlebte um hier einige eindrücke für die Ewigkeit festhalten zu können (oder eben solange wie der Chef die Serverkosten blecht).

Die Szene begann auf einem Rollfeld. Man bewegt sich langsam auf einen Jet zu. Überall um einen herum wuselt es und überhaupt sind alle super beschäftigt. Vom Fleck weg hat ein die Atmosphäre gepackt und man weis einfach, dass man bei CoD ist.
Der Protagonist wechselt ein paar Worte mit dem anderen Piloten und steigt die Leiter hinauf um im Flugzeug Platz zu nehmen. Der Turbinen werden gestartet, durch den Gamer wohl gemerkt und der Stahlvogel erhebt sich, ebenfalls durch die Hand des Spielers in die Lüfte. Kurze Zeit später gleitet man hoch oben über den Wolken und muss über eine Art Infrarot-Kamera ein Squad sicher über eine Straße in einen Unterschlupf eskortieren.
Als dieser Trupp den Unterschlupf erreicht wechselt die Kamera die Perspektive.
Man erlebt das Geschehen von nun an aus der Sicht einer der Soldaten im Versteck.
Natürlich dauert es nicht lange und ein paar Gegner tappen ahnungslos in das Häuschen und werden erledigt. Was dann genau passiert kann ich nicht sagen, auf jeden Fall wurde die Leinwand für ein zwei Sekunden weiß und man fand sich plötzlich mit einer Armbrust im Anschlag im Schnee unter einigen Ästen liegend wieder. Einige Gegner patroulieren an einem vorbei, dass erinnert schon sehr an die Stelle aus dem ersten Modern Warfare, in der man durch das hohe Gras und direkt durch die feindlichen Truppen robbte, nur war es dort wesentlich packender inszeniert war…
Als alle verschwunden waren erhob sich das Männchen aus seinem Versteck und 3 Kammeraden krabbelten auch aus ihren Mäuselöchern. Daraufhin wurde eine feindliche Basis infiltriert. Lustige Szene: man zielt mit der Armbrust, welche auch explodierende Pfeile verschießt, auf einen Soldaten, der gerade ein Benzinkanister spazieren trägt. Statt aber nun auf den Kanister zu schießen schwenkt der Spieler kurzentschlossen um, nur um dann auf einen Öl-Tanker-LKW zu schießen und der Soldat und einiger seiner Kollegen werden von der grafisch schön umgesetzten Explosion in alle Himmelsrichtung verteilt. COOL :)
Was dann folgte sind einige shooter typische Ballerein mit erwartungsgemäß wenig bis keinen Innovation. Als endlich Ruhe herrscht folgt eine vielleicht schon bekannte Szene: man schwingt sich mit ordentlich Bums eine Wand herunter und prescht dann durch eine Glasscheibe in das Innere der Basis. In den Räumen wechseln noch eine Ladungen Schrot den Besitzer und als dann die ganze Scheiße zusammenzukrachen droht flieht man und rennt mit seinem Squad auf eine Klippe zu, um sich dann todesmutig mit so einem komischen Gleitfliegeranzug, in die Tiefe zu stürzen. Wie schon gesagt ist all das packend inszeniert und liegt grafisch durchaus gelungen auf gutem MW2 Niveau.
Am Ende der tollen Präsentation gab es nur verhaltenen Applaus, was auch verständlich ist..
Immerhin wollten wir ja selber spielen…
Ach und nebenbei bemerkt wurde der Level auf einer Xbox 360 gezockt.

Nun ja der Tag war noch jung und keine 15m weiter war ja auch schon Activision Blizzard mit einem riesigen World of Warcraft Stand. Klasse endlich WoW spielen!!!

Nein Spaß :)
Schließlich bin ich ja im Dienste von fts vor Ort und das heißt Shooter, Shooter und nochmals Shooter. Außerdem ist WoW mehr als *mehhhhhhhhh*
Aber den Fans scheint es zu gefallen, denn die Traube um den Stand wurde einfach nicht kleiner…

Ungeachtet dessen bin ich weitergeschlendert und was verbirgt sich hinter dem WoW Schnulli? Eine schöne mit silberner Glitzerfolie überzogene Bude mit 4 Eingängen.
Für Fallout, Rage, Brink und Haunted. BÄM Volltreffer, blöd nur das man sich für jedes Game extra anstellen soll.
Die kürzeste Schlange ist bei Brink und das ist zugegenermaßen auch mein Favorit in diesem Quartett. Also wieder anstellen und warten, wie noch so oft an diesem tollem Tag.
15 – 20m Menschenschlange sollten ja nicht sooo lange dauern.
Denkste, denn um diese relativ kurze Distanz zu überbrücken haben wir gute 90min(!!!!!!) gebraucht. Aber das Warten hat sich echt gelohnt. Am Eingang hat uns ein heißes Messebabe mit T-Shirts für die lange Warterei entschädigt. Das sollte Schule machen, definitiv! Im schön eingerichteten Hafencontainer wurden wir freundlich in Empfang genommen und uns wurde das Spiel anhand eines Videos vorgestellt. Es wurde die Rahmenstory in ganz groben Zügen abgesteckt, die Steuerung und die Klassen erklärt sowie die „Gamplayinnovation“ Smart beleuchtet.
Wir haben dann eine Runde 4 vs. 4 gespielt. Interessant ist auch das egal, ob man online oder offline zockt, man entwickelt immer ein und denselben Charakter.
Ziel der Mission war es einen Roboter zu eskortieren um mit eben diesem Blechkameraden eine Bio-Bombe zu bergen und sicher wieder aus dem Gebiet zurück zu ziehen.
Natürlich ist das nicht so leicht, denn das wäre ja auch langweilig.
Man muss also zuerst mit Hilfe des „Soldaten“ ein Gitter beiseite sprengen damit der Weg für den „Techniker“ frei ist. Der kann nämlich den Roboter steuern und bei Bedarf auch reparieren. Dann muss noch ein Kran instand gesetzt werden, damit der Robo die nächste Ebene erreicht und zu guter Letzt muss der „Agent“ ein PC-Terminal hacken, damit der Roboter endlich sein Werk vollrichten und diese Bombe bergen kann.
Soweit so gut bzw. so kompliziert :)
Das alles ist aber immer noch nicht genug, denn darüber hinaus hat jede Klasse noch Spezialfähigkeiten namens Buff. Man kann also als „Sanitäter“ seinen Mitspielern eine Wiederbelebungsspritze „buffen“ (Killzone2 und Bad Company2 ähnlich) oder Munition verteilen, Kleidung zum tarnen aufsammeln oder Geschütztürme in der Gegend verteilen.
Die Smart Innovation ist einfach ein Knopf auf dem Pad, um Hindernisse automatisch zu umgehen wie in Assassins Creed. Als Mitglied der „Security“ Fraktion sollten wir nun diesen Robo eskortieren, was natürlich gegen die „Widerstandskämpfer“ zum Scheitern verurteil war, denn man kannte die Map nicht und musste erst mal gucken welche Klasse was kann und wann man sie im Level wo braucht. All diese Probleme hatte die andere Seite nicht, denn die mussten uns ja nur aufhalten. Grafisch war das Ganze in einem sehr eigenen Look präsentiert, der irgendwie frisch und unverbraucht wirkte. Sehr schön aber das ist auch noch Luft nach oben, Release soll ja erst im Frühjahr 2011 sein.
Als besonderen Anreiz für die Gamer auf der gamescom konnten die 2 Besten des Spiels um 18.00Uhr in einem Finale um einen High-End-Rechner zocken und den Chefentwickler seine Eindrücke zum Game schildern. Blöd nur das wir auf der 360 spielen „durften“ und ich ja bekanntlich kein Fan Microsofts bin. Das der X Butten auf dem 360 Controller links ist und auf dem PS3 Eingabegerät unten hat für einige unschöne Momente gesorgt. Dumm gelaufen. Am Ende hab ich den dritten Platz belegt. Natural Born Skiller :)
Zum Abschied gab es noch ein Brink Poster und ich habe den Stand mit einem wirklich guten Gefühl verlassen. So präsentiert man ein Produkt!
Das einzige Problem, welches ich sehe ist, dass es online wieder das übliche durcheinander gibt, weil einfach alle machen was sie wollen und keiner sich um das Teamplay kümmert und man das „große“ Ziel aus den Augen verliert. Das man als Einzelgänger nicht viel reißen kann ist wohl klar. Sollten die Entwickler das irgendwie in den Griff bekommen, dann könnte Brink echt ganz groß werden. Vielleicht gibt’s ja auch einfach noch normale Deathmachtes oder Team-Deathmatches. Obwohl ich ja auf Teamplay und so stehe, aber das ist bei MAG schon nach hinten los gegangen :)

Um kurz nach 12 hat meine Freundin dann als wir den Brink-Stand verlassen haben, eine kurze Pinkelpause eingelegt und sich danach mit mir gleich wieder angestellt.
Bei Medal of Honor habe ich mich echt auf das Angriffeln des Singleplayers gefreut. Eine lange Schlange, eine sehr lange Schlange. Aber ich wollte es ja selber so und was tut man nicht alles für fts.
Über 2h haben wir gewartet, es war ungefähr halb 3 eh es endlich los ging.
Zu meiner Überraschung bekamen wir auch hier wieder zur Begrüßung oder als Dankeschön für das endlos lange Warten T-Shirts. Schön schön.
Schade nur das Medal of Honor selber mich nicht so recht überraschen konnte. Statt Singleplayer gab es Multiplayeraction auf einer tristen grauen Berglandschaft ohne jedes Highlight… Die Grafik ist noch immer die Selbe und Steuerungstechnisch hat sich einiges zum positiven entwickelt. Naja die Berge Afghanistans sind wohl eher grau :)
Abgesehen davon der einzige Stand, an dem ich einen PS3 Pad bekam (der Sonystand mal außen vor).
Nun ja MoH ist halt der Klon von BC2 und MW2, der irgendwie in der Belanglosigkeit rumdümpelt. Schade, dass man sich nicht mehr getraut hat.

Immerhin ein T-Shirt einkassiert.
Mittlerweile ist es so gegen 15.00Uhr und ich habe noch 2 riesige Hallen von mir.
Zwickmühle. Denn genau gegenüber von MoH wartet Crysis 2….. mhhhh.
Was steht da? Ab hier 4h Wartezeit. Pah, dann eben nicht.
Also weiter zur nächsten Halle mit der schönen Nummer 7.

Keine Minute in der Halle renn ich wie ferngesteuert auf Portal 2 zu. Awesome.
Da hab ich echt Bock drauf und obwohl die Messe mittlerweile zum bersten gefüllt ist, ist die Schlange relativ kompakt. Kein Wunder, denn im 10min Takt holen die Messebabes gut und gerne 30 Leute in den Stand. Ich ahne schreckliches….
Es kam wie es kommen musste, man darf gucken aber nicht anfassen :(
GAY!!!!!
Noch gayer ist aber die Tatsache, dass das Video, welches dem Publikum vorgeführt wurde, nahezu 1:1 dem Video auf der aktuellen play³ entspricht. Nur das das Video im Magazin lustiger vertont war.

Das war also der erste richtige Reinfall, für mich.
Wenigstens hat meine Freundin die Zeit genutzt und sich ein Brötchen genehmigt.
Überhaupt muss ich meine Kleine mal sehr loben, denn sie hat wirklich die ganze Zeit still gehalten und ohne zu zucken sich überall mit angestellt und sich Mühe gegeben zumindest interessiert zu wirken, wenn ich ihr mein ganzes Nerdwissen vorkaute :)

Gegenüber von Portal 2 befand sich der unheimlich große Stand von Sony, der wirklich geil aufgebaut war. 4 „Inseln“ auf mehreren Etagen und viele freundliche Betreuer (die ich core gamer natürlich nicht brache *hust*).
Es hatte aber seinen guten Grund, dass dort so viele Helfer waren, denn immerhin lag der Fokus von Sony auf MOVE und das muss ja fachmännisch an den Mann oder die Frau gebracht werden.
Ich hab dann ganz unvoreingenommen eine Runde The Shoot getestet (sogar Hasi hat mitgemacht, weil es ja wirklich einfach war).
Die Verzögerung der Bewegung ist gering, geringer als bei der Wii auf jeden Fall aber irgendwie noch immer nicht so ausgezeichnet, wie man sich das als ernsthafter Zocker wünscht. Schade, wollte ich mir MOVE doch kaufen.
Ich gab dem Teil also noch eine Chance und hab mich + Hasi bei Sport Champions angestellt.
Wobei angestellt das falsche Wort ist, denn Sony hat das echt clever organisiert. Die 4 offenen Inseln mit mehreren Etagen und zahllosen TVs und Konsolen haben die Menge an Leuten gut verteilt und man stand nur kurz hinter 2-3 Leuten an.
Zurück zu Sports Champions.
Ist wie bei der Wii nur in HD.
Man fuchtelt da so ein bisschen in der Gegend rum, beim Volleyball bewegen sich die Figuren von selbst und man schwingt das Ding :)
Nicht wirklich das was ich erwartet habe.
MOVE braucht wohl wirklich noch kein Mensch, aber Hasi hatte tatsächlich Spaß und vielleicht ist das ja Grund genug mir das Teil doch zu bestellen, eure Meinung würde mich natürlich auch wieder brennend interessieren.
Auf dem anderen Ende der Insel fand ich dann Gran Turismo 5 in3D!
Jetzt hab ich ähnlich wie bei MOVE echt Lust auf 3D und wollte mir mal zumindest überlegen ein solches Gerät anzuschaffen. Gut das ich es nicht getan habe, denn 3D ist auch nicht so der Hit, den ich erwartet habe. Man profitiert bei den Anzeigen im HUD, die plastisch und näher an einem dran wirken. Ab und zu huscht mal ein Bäumchen vorbei aber irgendwie hab ich mir mehr erhofft. Das Auto scheint auch etwas näher und vermittelt mehr räumliche Tiefe. Alles in allem aber nicht DER Grund, um so viel Geld zu investieren…

Natürlich bot Sony auch eine Showbühne, auf der etliche D-Prominente ihre Brötchen verdienten. Cool war eine Vorstellung von den Flying Steps und das ich Stefan von Erkan & Stefan live gesehen habe. Zwischendurch konnten Besucher auf der großen Bühne MOVE zocken um T-Shirts zu gewinnen.
Interessanter für mich war aber der separate 18er Bereich.
Allerdings hieß es da wieder anstellen.
In diesem Bereich erwartete einen eine Vielzahl an Games wie „The Fight“, die MOVE Edition von Heavy Rain und und und.
Ich habe als erstes Motorstorm Apocalypse in einer sehr frühen Pre-Alpha-Version angespielt. Wirkt irgendwie wie Split/Second.
Ist aber Motorstorm :)
Man rast durch eine zusammenstürzende Meteropole und muss in sekundenbruchteilen Reagieren, um nicht doch von den Trümmern zerquetscht zu werden.
Man springt über Rampen und unter den Reifen bricht dann der Asphalt weg und man landet in der U-Bahn. Was ich persönlich blöd finde, wenn man den Level zum zweiten Mal in Angriff nimmt weis man natürlich was wann wo passiert und es ist eben alles das selbe.
Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
Gewohnt im Gegensatz zum Setting ist der Schwierigkeitsgrad, der einen sehr fordert.
Ich bin ein komplett fehlerfreies Rennen gefahren und ein oder zwei Kurven vor dem Ziel bin ich in einen Betonpfeiler gedonnert und prompt war das ganze Fahrerfeld wieder vor mir… bin trotzdem 1. geworden, dem Boost sei Dank :)
Grafisch hat natürlich noch einiges gefehlt, wie z.B. die meisten Lichteffekte und auch so reißt einem die Optik nicht vom Hocker. An der Stelle sei aber nochmal erwähnt, dass es sich um eine verdammt frühe Version gehandelt hat und die Jungs bei Evolution die Grafikschraube sicher noch anziehen werden.

Dann kam es aber ganz dicke. Nur 3m weiter konnte man Killzone3 selber zocken. NICE!
Ich hab mich also auf den Tisch geschmissen und der Monitor hing über mir (siehe Bild).
Eine ungewohnte Position zum zocken aber keineswegs unangenehm.
Der Level war der gleiche wie auf der E3.
Man fliegt in einem Intruder in Richtung Ölplattformen und knipst den Helghast das Licht aus. Schön schnelle Ballerkost, da lacht das Herz.
Es dauert nicht lange bis man dann doch abgeschossen wird.
Daraufhin demontiert man kurzerhand das Bord-MG und ballert wie ein Berserker durch die Helghast verseuchte Gegend. Ziel ist eine weitere Ölplattform. Ich maschiere also mit dem fetten fetten MG im Anschlag die Treppen zur Plattform hoch. Da offenbarte sich eine der negativen Aspekte dieser spielbaren Version. Keine Anzeigen für Munition oder ähnliches.
Lange hat es nicht gedauert bis das Riesenteil leer geballert war und ich hatte die Wahl zwischen Colt oder Nahkampf. Da fällt mir doch glatt ein, dass eben dieser komplett überarbeitet worden sein soll. Also Nahkampf. Und tatsächlich….
Sticht man doch tatsächlich dem bösen Buben mit einer Klinge das Auge aus *autsch*
Als der böse Helghan zu Boden gesackt ist, schnappe ich mir die typische Standard Wumme der Rotaugen.
Ein zwei Opfer weiter und ich treffe zum ersten mal auf die fliegenden Helghast.
Gleich 3 von der Sorte surren durch die Lüfte. Wenn man mal einen soweit hat, dann gibt es einen schönen dicken Knall und die Gegner zappeln toll herum. Schöne Animationen!
Doof das die Knarre schon wieder leer ist. Dann lass ich halt den Colt für mich sprechen und dann ist auch schon Ende. Schade… Ich wollte doch noch das Jet-Pak austesten.
Aber vielleicht besser so, sonst hätte ich noch mit dem Nudelholz auf die Gegner einkloppen müssen :)
Was soll man sagen, es scheint halt wie eine klassische Fortsetzung. Im Grunde das Gleiche aber sinnvolle Verbesserungen im Detail und für die Grafik gilt das Gleiche wie bei Motorstorm. Ich denke da geht noch was. Freuen tu ich mich auf jeden Fall drauf, 2011 kann kommen.
So viel Spaß mir Killzone3 gemacht hat, so blöd fand ich Dead Nations.
An sich cooles Konzept mit diesen Massen an Untoten, schöner Optik und dem Gameplay von oben. Aber es scheitert an der Steuerung. Man läuft mit dem linken Stick und bestimmt die Richtung in die man schießt mit dem rechten Analogstick. Mehr als einmal ist es mir passiert, dass man nur ein bis zwei Millimeter am Ziel vorbeiballert, weil der Stick einfach nicht so reagiert wie er soll. Ist ja eh nur ein Game für zwischendurch und mittlerweile ist es nach 17.00Uhr. Scheiße, wieso hat der Tag nur 24h und die Messe nur 11h geöffnet???? Verdammt!

Jetzt aber zumindest nochmal die Nase in Halle Numero 8 gesteckt.
Und was grinst mir als erstes entgegen???
Nintendo…. *mehhhh*
Schnell weiter – äähhhhhm nach rechts. NEIN!!!!
Microsoft……. *mehhhhhhhhhhhhh*
In dieser Halle muss doch noch was für mich bzw. fts sein :)

Ohh da. Guck doch mal. THQ.
THQ mit Homefront!!!
Der Sebastian Stange hat es ja gelobt und das ist Grund genug für mich, mich mal wieder anzustellen. Das wird spannend.
Die Schlange war kurz und nach nur 20min waren wir drin.
GEILOMAT – NOT.
Denn wieder bin ich in einer Videopräsentation gelandet.
Das das aber auch keiner an die Stände schreibt…. einzige Ausnahme ist Brink gewesen mit dem Hinweis „Hands-on Demonstration“. Wieder Vorbildlich gelöst!

Jetzt aber zu Homefront. Auch hier hat wieder ein Entwickler die Level präsentiert.
Der erste war gar kein richtiger Level, er diente vielmehr zum Aufbau der Atmosphäre und verdeutlichte die Situation der Menschen im Kriegsgebiet.
Ein Mann zeigt uns eine Hütte in der sich Kinder im Schlafsack vor dem Kamin aufwärmten und eine Frau auf einem zerrissenen Sofa versucht zu schlafen. Dann ging es nach draußen.
Einer schraubte an altem Schrott rum, um wenigstens ein paar elektronische Errungenschaften der zivilen Welt sicher zu stellen, man weis ja nie zu was die mal gut sein können. In der anderen Ecke hockt ein älterer Mann und melkt eine Ziege. Dem gegenüber steht ein Typ auf einem umgebauten Hometrainer um Wasser zu fördern. Das Ganze ist herrlich atmosphärisch und grafisch absolut Top. Besonders die Lichteffekte konnten überzeugen. Skeptisch bin ich trotzdem, denn das Spiel wurde auf einem Rechner gespielt. Wie das auf der PS3 aussieht wird sich noch zeigen müssen.
Danach kam ein Spielabschnitt, der kurz aber sehr intensiv war.
Aufgabe war es einen Supermarktparkplatz von sämtlichen Gegnern zu befreien.
Hier krachte es mächtig gewaltig. Autos explodierten, Raketen flogen einem um die Ohren, Wachtürme krachten zusammen und Helikopter wurden vom Himmel geholt. Hier blieb keine Zeit zum verschnaufen oder denken. Das ganze lässt sich nur schwer in Worte fassen aber, wenn schon ein Modern Warfare (2) Klon, dann Homefront. Wenn der Rest des Spiels auch so stimmig ist, dann bin ich definitiv Fan! Applaus zum Schluss und zwar ehrlich gemeinter, nicht wie bei Black Ops :)
Und dann gab es auch noch einen Button zum anstecken.
So viele Geschenke in Köln, echt prima!!!

Mittlerweile ist es kurz nach 18.00Uhr.
Mhhhhh was nun? Brink-Finale gucken oder doch lieber noch irgendwo anstellen, wohl wissend, dass das dann die letzte Aktion des Tages sein könnte, wenn man bedenkt wie Lang die Schlangen immer noch sind….
Da war doch noch was in Halle 6.
Denn da stand ja immerhin noch Crysis2 auf der Speisekarte *lecker*
Schnell hin und nachgeguckt wie es aussieht.
Wasn das??? Da stehen noch Leute aber die Mitarbeiter haben den Eingang zur Schlange abgesperrt. Was solls, flink wie ich und meine Süße sind, sind wir über das Absperrband gestiegen und haben uns rotzfrech noch angestellt. Die 2 Kerle vor uns meinten noch, dass wenn die Mitarbeiter das sehen, einen sofort wieder wegschicken.
Ganz schnell standen auch noch 3 weitere Messebesucher hinter mir. Blöd nur, dass die Messestandbetreuer das registriert haben und Zack durften die wieder abtreten, die meinten das wirklich ernst…. „Schwein gehabt“ habe ich meiner Freundin erleichtert ins Ohr geflüstert. Wir durften bleiben :)
Und zwar bis kurz vor halb 8.
Denn so lange hat es gedauert bis wir endlich, als letzter Trupp des Tages Crysis2 anzocken durften. Aber vorher ging es noch ein 10min Filmchen gucken. In 3D!
Aber auch hier gilt, wie bei GT5, dass die Anzeigen im HUD schön plastisch wirken und der Rest nicht wirklich überzeugen konnte. Problematisch für mich ist auch, dass ich immer Doppelkonturen sehe. Egal ob in Filmen wie Avatar oder eben bei den Spielen wie GT5 und Crysis2. Für mich das K.O. für die derzeitige 3D Technik.
Dann durften wir endlich selber eine Runde im Multiplayer testen.
Gespielt wurde auf einer Map, die aus 2 in sich zusammengestürzten Wolkenkratzern bestand. Viele schräge Wände und etliche Möglichkeiten sich zu verstecken. Das hat Spaß gemacht. Im finalen Spiel wird man dann seinen Nanosuit noch verbessern können, um z.B. schneller zu laufen oder sich unsichtbar zu machen. Grafik fett, Sound fett und noch fetter, dass es zum Abschied wieder ein T-Shirt gab. I love NY, sehr schick.

Danach war es 19.45Uhr und die Messe war wie ausgestorben.
Also haben ich und meine Freundin uns auf den Weg nach Hause gemacht.
Nun ja nicht ganz. Zunächst haben wir uns ein schickes Restaurant gesucht und wirklich herrliches Zeug gegessen. Knödel, Sahne-Steak und Lauch-Creme-Suppe.
Was für ein schöner, schöner Tag.
Danke Hasi, denn obwohl sie bei Crysis2 ganz langsam angefangen hat zu meckern und einfach nicht mehr konnte, bin ich begeistert von ihrem Durchhaltevermögen und immerhin hat sie mir den Wochendtrip geschenkt also ein ganz dickes: DANKESCHÖN

Sonntag

Ja, ja der Tag danach.
Da sind wir wieder in den Osten gefahren und waren noch komplett erledigt vom Samstag. Geil war es allemal. Tschüss Köln – bis zum nächsten Jahr!!!


Für den verdammten Text hab ich jetzt knappe 4h am Stück geschrieben, die Konzentration hat irgendwann schnell nachgelassen. Aber ich hoffe ihr nehmt mir das Springen in der Zeitform und etwaige Rechtschreibfehler bzw. sinnlose Satzgliedstellungen nicht übel.

Also dann. Fragen? Immer her damit!

kalle Offline




Beiträge: 1.601

24.08.2010 18:29
#56 RE: GamesCom '09 Antworten

Der Black Ops Stand. Nein ich hab den anderen Wartenden nicht gesagt, dass sie drin nicht zocken dürfen :)

Angefügte Bilder:
SDC10412.JPG  
kalle Offline




Beiträge: 1.601

24.08.2010 18:33
#57 RE: GamesCom '09 Antworten

Der schön hergemachte Stand von Zenimax und dazugehöriger Deko :)

Angefügte Bilder:
SDC10413.JPG   SDC10414.JPG  
kalle Offline




Beiträge: 1.601

24.08.2010 18:41
#58 RE: GamesCom '09 Antworten

Bei EA konnte man sich vor dem Hintergrund des "Gun-Clubs" mit "hübschen" Mädels ablichten lassen.
Wieso allerdings eine Frau die die Armee verkörpern will/soll, eine graue Tigerleggings trägt ist mir schleierhaft

Angefügte Bilder:
SDC10415.JPG  
kalle Offline




Beiträge: 1.601

24.08.2010 18:44
#59 RE: GamesCom '09 Antworten

Die Sony-Showbühne plus die Flying Steps und eine der Inseln von Sony.
Das dritte sind die "Tische" auf den man Killzone3 zocken durfte.
Insgesamt kann man sagen, dass sich Sony bei dem Aufbau der Besucherflächen wirklich am meisten ins Zeug gelegt hat.

Angefügte Bilder:
SDC10417.JPG   SDC10418.JPG   SDC10419.JPG  
kalle Offline




Beiträge: 1.601

24.08.2010 18:52
#60 RE: GamesCom '09 Antworten

Bei THQ gab es einen riesigen Space-Marine(?) zum selber reinstellen zu bestaunen und knipsen. cooles Teil.
Und hinter den heiligen Türen von Crytec wurde man von diesem männlichem Typen im Nanosuit begrüßt. Wie heißt der eigentlich??? Egal, auf jeden Fall bin ich da drauf auch zu sehen, wenn auch nur durch ungewollten Zufall (der Typ, der diese schicke blaue Hose und das blaue T-Shirt trägt)

Angefügte Bilder:
SDC10420.JPG   SDC10421.JPG   SDC10422.JPG  
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« w00t?!
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz